Datenschutz

Informationsschreiben über den Schutz der persönlichen Daten
Im Sinne des Art. 13 der gesetzesvertretenden Verordnung Nr.196 vom 30. Juni 2003, “Datenschutzkodex”

Sehr geehrter Kunde,

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass der “Datenschutzkodex” laut der gesetzesvertretenden Verordnung Nr. 196/2003 vorschreibt, den Betroffenen über die grundlegenden Elementen der Verarbeitung zu informieren, und diese im Absatz 1, Buchstabe a), f) spezifiziert. Laut angegebenen Gesetzesdekrets muss die Verarbeitung unter Einhaltung bestimmter Prinzipien erfolgen, welche die Korrektheit, Zulässigkeit und Transparenz sowie den Schutz Ihrer Privatsphäre gewährleisten. Wir informieren Sie außerdem darüber, dass die Mitarbeiter, die Ihre Daten verarbeiten mit der Ausführung der einzelnen Tätigkeiten durch schriftliche Anweisungen beauftragt wurden und dass sie Zugriff auf die zur Ausübung der zugeteilten Aufgaben streng notwendigen Informationen haben dürfen.


ZIEL- UND ZWECKSTELLUNG DER DATENVERARBEITUNG

Die von Ihnen an die Tessitura Lancioni srl oder auf jedem Fall bei unserer Struktur vorhandenen Daten werden zum Zwecke von folgenden Dienstleistungen verarbeitet: Verwaltung, Buchhaltung, Vertragswesen, Web-Marketing-Operationen (regelmäßigen Versand einer Newsletter), usw.


ART DER DATENVERARBEITUNG

Die an die Tessitura Lancioni srl mitgeteilten Daten werden schriftlich und/oder auf Papier, auf magnetischen, elektronischen oder telematischen Trägern verarbeitet, mit Mittel, die dazu geeignet sind, die Vertraulichkeit und die Sicherheit derselben Daten zu gewährleisten und ihre Verarbeitung kann auch mit automatisierten zur Speicherung, Verwaltung oder Übermittlung derselben Angaben geeigneten Hilfsmitteln erfolgen.


MITTEILUNGSPFLICHT

Wir informieren Sie darüber, dass die Mitteilung der Daten im Sinne der gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen obligatorisch ist, so dass die Verweigerung, diese Angaben ganz oder teilweise mitzuteilen, für den Unterschreibenden die Unmöglichkeit bedeuten würde, dieselben Vertragsbeziehungen abzuwickeln.


ÜBERMITTLUNGS- UND VERBREITUNG

Unter Ausschluss der Übermittlungen und Verbreitung, die aufgrund der gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen erfolgen, werden die dem Unterschreibenden mitgeteilten Daten ausschließlich zur Erfüllung der internen Verwaltungsaufgaben verwendet und dürfen aufgrund der Vertragspflichten oder zur einer besseren Verwaltung der entsprechenden Rechte im Bezug auf die Geschäftsbeziehung an:

1. Bankinstituten;
2. den mit der Bilanzzertifizierung beauftragten Wirtschaftsprüfern;
3. an Firmen/Freiberuflern, die Unternehmensberatungs- sowie kommerziellen Informationen liefern, mitgeteilt werden.

Man teilt außerdem mit, dass diese Daten an folgenden Personen/Einrichtungen mitgeteilt werden können:

Mitgliedern von statutarischen Verwaltungs-, Prüfungs- und Führungseinheiten
Internen Protokollämtern und Sekretariat;
Beauftragten des Datenverarbeitungszentrums;
Wartungs- und Instandsetzungsbeauftragten;
Buchhaltungs- und Berechnungsbeauftragten.

Ihre Daten werden auf jedem Fall nicht verbreitet.


RECHTSINHABER DER DATENVERABREITUNG

Der Rechtsinhaber der Datenverarbeitung ist die Tessitura Lancioni srl in der Person des Verwalters Pisaneschi Adriano


RECHTE DES BETROFFENEN

Sie können jederzeit gegenüber dem Rechtsinhaber Ihre Rechte im Sinne des Art. 7 der Gesetzesverordnung Nr. 196/2003, die an dieser Stelle vollinhaltlich wiedergegeben wird, geltend machen:

Gesetzesverordnung Nr. 196/2003 Art. 7 – Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte

1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.

2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:
a. Die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b. Den Zweck und die Art der Verarbeitung;
c. Das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
d. Die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters;
e. Die Person oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.

3. Die betroffene Person hat das Recht:
a. Die Aktualisierung , die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen.
b. Zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist.
c. Eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a. und b. angegeben Vorgänge, auch inhaltlich, zur Kenntnis der Personen, denen sie mitgeteilt oder verbreitet wurden, gesetzt wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.

4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise
a. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Sammlung entsprechen;
b. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.